Montag, 26. Januar 2015

Krümel und Konfetti.

Mehr bloggen. Nun gut. Da bin ich. Selten habe ich einen Montag so herbeigesehnt wie diesen heute. Unser Wochenende war schrecklich. Trotz Schnee. Klar, ich könnte jetzt wahnsinnig idyllische Bilder von Kindern in zauberhafter Winterlandschaft zeigen, aber das wäre nur ein Ausschnitt. Die guten 5% des Wochenendes sozusagen. Die Wahrheit ist: die meiste Zeit waren wir drinnen und haben uns gegenseitig fürchterlich angenervt. Erstaunlicherweise hatten wir an diesem Wochenende keinen Besuch. Und waren im Hinblick auf die verschneiten Straßen auch nicht sonderlich motiviert, unseren Kiez zu verlassen. Im Nachhinein ein Fehler. Zwei Jungs mit Lagerkoller und zuviel Testosteron im Blut, die sich alle 10 Minuten raufen und zanken, sind nicht gerade die idealen Zeitgenossen für ein entspanntes Wochenende. Das Gute: es geht vorbei. Heute morgen: Yeah, Montag!

Apropos Kinder: In dieser Woche wird mein Großer 6 Jahre alt. Diese Erkenntnis hat mir gestern fast eine schlaflose Nacht beschert. Die Zeit ist ein merkwürdiges Ding. Und ich weiß wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ich vermisse mein kleines speckiges Baby. Ich vermisse das knuddelige Kleinkind. Aber ich bin auch sehr verliebt in dieses aufgeweckte sensible und wissbegierige Fast-Schulkind. Hach. Auf jeden Fall gibt es diese Woche jede Menge Kuchen und Geschenke und Rambazamba. Darauf freue ich mich.

Appropos Geburtstag: Ein Geburtstagsshirt muss her. Und das andere Kind wünscht sich eine Bauarbeiter-Latzhose. Seit der AnNäherung war ich nicht an der Nähmaschine, herrje. Wenn das Pflichtprogramm abgearbeitet ist, möchte ich als nächstes diese Schnitte ausprobieren:

McCalls 6923 ist ein einfacher Basis-Schnitt ohne jeglichen Tüdelkram. Ein schlichter Schnitt für schlichte Tage. McCalls 6503 steht schon sehr lange auf meiner Liste, es gibt im Netz wahnsinnig viele tolle Kleider nach diesem Schnitt. Ich bin ein bisschen skeptisch und neugierig, ob das was wird mit mir und diesem Schnitt, Melleni von talentfreischön ist mit ihm nicht glücklich geworden... Auf Butterick 6018 bin ich bei der AnNäherung (wieder) aufmerksam geworden, als Marja Katz sich sehr "ausdauernd" mit einem wunderschönen Kleid nach diesem Schnitt beschäftigte. Kaum war ich wieder zuhause habe ich gekramt und tadaa - ihn auch wiedergefunden! Das sind die Pläne. Jetzt muss ich nur noch anfangen. Seufz. Ich trauere ja immer noch ein wenig der AnNäherung in Bielefeld hinterher. Dieser Näh-Marathon in dieser netten Runde war echt sooo toll und hach, ich vermisse das und habe gerade gar keine große Lust, mich abends alleine für ein Stündchen an meine Maschine zu setzen. Aber da einige Anlässe vor der Tür stehen, zu denen ich ein (zwei,drei...) schöne Kleider gebrauchen könnte, muss ich mich da wohl mal überwinden. Außerdem habe ich bei der Suche nach Butterick 6018 wieder einmal fasziniert festgestellt, wie viele Schnittmuster ich besitze. Huui. Da wartet noch viel Arbeit...

Apropos Schnittmuster: Trotzdem konnte ich dem Vogue/Butterick/McCalls out-of-print sale natürlich NICHT widerstehen. Unter anderem in meinem Warenkorb gelandet sind die Blusenschnitte McCalls 6795 und 6898. Für 1,19 $ bzw. 3,- $. Also bitte! Ich finde sie ganz entzückend und bin schon sehr gespannt.

Und jetzt gehe ich mal Stoffe sichten. Bis bald!

Dienstag, 20. Januar 2015

AnNäherung 2015

Ich wurde gestern nach meinem Wochenende gefragt. Und ich antwortete so etwas wie: "Oh, das war toll! Ich war in Bielefeld, in der Jugendherberge, da war so ein großes Näh-Treffen mit knapp 40 Frauen und wir haben eigentlich die ganze Zeit an der Nähmaschine gesessen. Und viel zu wenig geschlafen...." Die Reaktion waren hochgezogene Augenbrauen, ein erstaunter Blick und ein höfliches "Aah. Das klingt ja... spannend." Neues Thema.

Ich habe natürlich bewusst nur einen Bruchteil der Wahrheit erzählt. Für einen Außenstehenden ist das, was ich am letzten Wochenende erlebt habe, vermutlich ohnehin nicht nachvollziehbar. Denn es war ja nicht "nur" ein Näh-Treffen, sondern noch viel mehr, eher so etwas wie eine Nähnerd-Convention... :-D Denn es war nicht nur das gemeinsame Nähen in diesem großen schönen Raum. Es war auch das ganze Drumherum. Die Gespräche am Rande. Die gemeinsamen Mahlzeiten. Die Übernachtungen im 3er-Zimmer. Diese tolle Atmosphäre. Und ganz besonders begeistert war (und bin ich noch immer!) von all diesen freundlichen, aufgeschlossenen und interessierten Frauen, die auf den ersten Blick nicht unbedingt etwas gemeinsam hatten. Aber die alle mit einer Nähmaschine in der Hand angereist waren, um Zeit miteinander und mit ihrem Hobby zu verbringen. So viele verschiedene Frauen, die weitaus mehr verbindet als trennt. 

Also, ja, ich war in Bielefeld und habe mich dort mit ein paar Frauen getroffen um gemeinsam das ganze Wochenende zu nähen. Es scheint nicht viel passiert zu sein. Und doch beschäftigt es mich noch immer sehr. Ich freue mich über die Bekanntschaften, die ich geknüpft habe. Über die interessanten Gespräche. Über die Erkenntnis, dass ich dringend einen Petticoat brauche. Über dieses Bild, wie Wiebke ihren neuen Mantel mit dem Dampf-Dingens einnebelt und jemand sagt "das ist ja wie beim Tatortreiniger!". Über mein neues "Frau-Kirsche-Kleid". Über den super schönen Fehlkauf-Stoff von Luzie, den sie mir einfach so geschenkt hat (nochmals danke!!!). Über die Feststellung, dass die Frauen, die ich bereits durch ihre Blogs kannte, im echten Leben (noch) viel hübscher sind, als auf den Fotos (...was wiedermal beweist, dass Schönheit mehr ist als die äußere Hülle :-D). Über die Tatsache, dass das Jahr erst drei Wochen alt ist und ich bereits so ein Highlight erleben durfte. Und ich mich bereits jetzt nach einer Wiederholung sehne. Und nicht zuletzt über die Erkenntnis, dass ich unbedingt wieder mehr Zeit in diesen Blog investieren muss (und will)!
mein AnNäherungskleid! <3
Einen Riesen-Dank an die drei Organisatorinnen Alle Wünsche werden wahr, MamaMachtSachen und Drehumdiebolzeningenieur. Ihr habt eine grandiose Idee perfekt umgesetzt und ich freu mich schon aufs nächste Mal!

Wer mehr über die AnNäherung lesen möchte, kann das hier tun!

Sonntag, 23. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along 2014 - Teil 2

Die Vorweihnachtszeit rückt näher. Und die Wochen verfliegen NOCH schneller als sonst. Oder kommt es nur mir so vor? Schwuppdiwupp ist die letzte Woche vorbeigehuscht. Leider hatte ich nicht so viel freie Zeit wie erhofft, im Gegenteil, aus meiner 4-Tage-Arbeitswoche wurde kurzfristig eine 6-Tage-Woche und es zeichnet sich ab, dass ich bis Weihnachten noch die ein oder andere Überstunde machen werde. Trotzdem bin ich noch ganz guter Dinge, dass es mit dem Weihnachtskleid klappt. An mangelnder Motivation wird es jedenfalls nicht scheiten! Der Zeitplan auf dem Me Made Mittwoch Blog sieht für heute (22.11.2014) vor:

WKSA Teil 2:
Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht? 


Meine Entscheidung für ein Schnittmuster ist gefallen, es wird Vogue 8787, und zwar Version E (Wasserfall-Ausschnitt) mit langen Ärmeln. Bei der Bildersuche im Internet bin ich auf einige sehr schöne Exemplare gestoßen, die bei mir ein akutes Haben-Wollen-Gefühl ausgelöst haben. An zweiter Stelle ist Simplicity 7800 gelandet, den Schnitt finde ich ebenfalls wirklich toll, allerdings habe ich gelesen, dass die Anleitung einige Tücken aufweist und ich ahne, dass meine Zeit/Geduld/Energie für so etwas in den nächsten Wochen nicht ausreichen wird. 

Ich habe vorhin mal auf dem Me Made Mittwoch Blog nachgesehen, 159 Teilnehmerinnen haben sich dort für den ersten Teil des Sew Along verlinkt. Wahnsinn! Ich hatte noch keine große Gelegenheit, mich durch die Beiträge zu lesen, werde das aber in den nächsten Tagen definitiv noch nachholen. Ich hoffe nicht, dass meine Entscheidung für das Schnittmuster dadurch ins Wanken gebracht wird, aber wer weiß... :-)

Einige schöne Stoffe habe ich auch bereits aus meinem Lager gefischt. Leider sind Stoffe ja fast genauso schwierig zu fotografieren wie kleine Kinder - in echt sehen sie irgendwie immer ganz anders aus...


Von oben nach unten: Schwarzer Baumwollstoff mit kleinen Punkten in Pink (in echt sehr knallig), violettes Mischgewebe mit Stretch, blauer Baumwollstretch


Bei Kleidung mag ich es lieber dezent, dass spiegeln die ausgesuchten Stoffe sehr schön wieder. Allerdings fand ich die Auswahl für ein Weihnachtskleid dann doch irgendwie etwas mau. Und da fiel mir dieses Schätzchen in die Hände:

Schwarzer Baumwollstretch mit blutroten Rosen

Et voilà, das ist er, der Stoff für mein Weihnachtskleid!

Die wichtigen Entscheidungen sind jetzt also getroffen, nun geht es an die Arbeit. Meine Männer sind gerade unterwegs, so dass ich die Gelegenheit nutzen werde, um jetzt gleich erstmal den Schnitt zu übertragen. Und mit etwas Glück kann ich heute auch noch mit dem Zuschneiden beginnen. 


Dieser Teil ist tatsächlich eher so naaaja, aber es nutzt ja nun mal alles nix... :-) Allen Mitnäherinnen wünsche ich noch einen schönen Sonntag und freue mich jetzt schon auf das Lesen der Beiträge (klick)!

Sonntag, 16. November 2014

Weihnachtskleid Sew Along 2014

Bereits zum vierten Mal in Folge wird auch in diesem Jahr auf dem Me Made Mittwoch Blog zum Weihnachtskleid Sew Along eingeladen. Eine tolle Aktion, durch die ich schon auf viele interessante Blogs und noch mehr schöne Schnittmuster gestoßen bin.

Den Gedanken, mir nach langer Zeit mal wieder ein Kleid zu nähen, hatte ich bereits vor einigen Wochen, als ich auf den Kalender schaute und feststellte, dass nicht nur Weihnachten mit Riesenschritten naht, sondern im Dezember auch eine große Familienfeier, eine Taufe, ein Firmenfest sowie der Besuch des Weihnachtsmärchens ansteht. Der Sew Along kommt mir daher sehr gelegen und wird mir in den nächsten Wochen, die ohnehin schon pickepacke voll gepackt sind, hoffentlich helfen, bei der Stange, ääh, besser: bei der Nähmaschine zu bleiben.

Für heute (16.11.2014) sieht der Zeitplan folgendes vor:

WKSA Teil 1:
Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht / Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ? / Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Vorbereitet? Nein, nicht so wirklich. Aber es gibt da schon so ein, zwei oder sogar drei Ideen in meinem Kopf. Und ich habe heute auch gleich ganz zufällig ein paar Schnittmuster (wieder)gefunden, die zu diesen Ideen passen könnten:



Ich bin noch gar nicht sicher, ob es einer dieser Schnitte werden wird, aber diese hier gefallen mir zumindest alle schon sehr sehr gut. In den Stoffen habe ich auch bereits gewühlt und bin sehr zuversichtlich, das ich da noch etwas schönes finde. Ein Foto und Details hierzu gibt es das nächste Mal, wenn ich mich für ein Schnittmuster entschieden habe. Vielleicht werde ich in einem Anfall von Größenwahn auch versuchen, vor Weihnachten noch zwei Kleider hinzukriegen, Anlässe wird es ja schließlich genug geben.

So, das war es heute erst einmal von mir! Ich mache es mir jetzt auf dem Sofa nett und klicke mich mal durch die Blogs meiner zahlreichen Mitnäherinnen. Die Übersicht gibt es hier. Vielen lieben Dank noch besonders an Dodo und Juli vom Me Made Mittwoch-Team, dass sie dieses Jahr diese wunderbare Aktion betreuen.